Die Kreis- Feuerwehrbereitschaft - Nord

Nach § 19 Abs. 4 NBrandSchG stellen Landkreise aus der Kreisfeuerwehr Kreisfeuerwehrbereitschaften auf. Der Landkreis Osnabrück ist in Brandschutzabschnitte Nord (Altkreise Bersenbrück und Wittlage) und Süd (Altkreise Osnabrück und Melle) untergliedert, so dass je Brandschutzabschnitt eine Feuerwehrbereitschaft aufzustellen ist.

Die Feuerwehrbereitschaften im Landkreis Osnabrück sind auf der Grundlage des Erlasses des Innenministeriums „Übergemeindlicher und überörtlicher Einsatz der Feuerwehren; hier: Grundsätze über die Aufstellung, Anforderungen und Gliederung von Kreisfeuerwehrbereitschaften und deren Züge vom 01.04.2004 “aufgestellt. Die Wahrnehmung der übergemeindlichen bzw. überörtlichen Aufgaben und der Nachbarschaftshilfe für die Fachaufgaben · Brandschutz (Wasserförderung und Wassertransport) · Hilfeleistung (Technische Hilfeleistung und Logistik) sowie · weitere Fachaufgaben (Hochwasserschutz, Personalreserve und „Ad – hoc“ Evakuierung) erfolgen grundsätzlich durch die Kreisfeuerwehrbereitschaften Nord (FB – Nord) und Süd (FB – Süd). Dagegen erfolgen die Fachaufgaben „Gefahrenabwehr bei gefährlichen Stoffen und Gütern“ grundsätzlich durch die Kreisfeuerwehrbereitschaft Umweltschutz (FB – U) und die Brandbekämpfung / Hilfeleistung auf Bahnanlagen grundsätzlich durch die Technischen Einheiten „Bahn – Regio“ (TE „Bahn – Regio“).

 

 

 Einheit:  Leistungsmerkmal
 Fach - Zug 1 Wasserfördung (FZ- WF)  ca. 2000 Meter B-Leitung, 4 FP 8/8
 Fach - Zug 2 Wassertransport (FZ- WT) 
 ca. 11.000 Liter Wasser
 Fach - Zug 3 Technische Hilfe (FZ- TH)  Durchführung technischer Hilfeleistung größeren Umfangs
 Fach - Zug 4 Logistik/ Verkehrslenkung (FZ- L)  Verpflegung, Versorgung, Verkehrslenkung
 Fach - Zug 5 Wasserförderung (FZ- WF)

 ca. 3000 Meter B- Leitung, 4 FP 8/8