Freitag, der 13. März ist Rauchmeldertag

Freitag, der 13. März, ist bundesweiter Rauchmeldertag. Die Kampagne „Rauchmelder retten Leben“ und die Feuerwehren weisen die Bürger an diesem Tag überall im Land daraufhin, dass neben der Installation auch die regelmäßige Wartung von Rauchmeldern unbedingt erforderlich ist. Laut Erhebungen des Statistischen Bundesamtes stirbt in Deutschland durchschnittlich immer noch jeden Tag ein Mensch an den Folgen eines Brandes. 95 Prozent der Betroffenen ersticken an giftigen Rauchgasen. Funktionsfähige Rauchmelder hätten ihr Leben retten können.

Rauchmelder mit Lichtsignalanlage auf Krankenkassenkosten

Kassel (jur). Die gesetzlichen Krankenkassen müssen Gehörlosen für ihre Wohnung Rauchmelder mit Lichtsignalanlage bezahlen. Die Geräte dienen dem mittelbaren Behinderungsausgleich und erleichtern Gehörlosen das selbstständige Wohnen, entschied das Bundessozialgericht (BSG) in Kassel in einem am Mittwoch, 20. August 2014, veröffentlichten Urteil (Az.: B 3 KR 8/13 R).

Rauchmelderpflicht in Deutschland

Die Rauchmelderpflicht ist mittlerweile in 13 von insgesamt 16 Bundesländern angekommen. Die Länder Bayern, Bremen, Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen, Thüringen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein

Infografik zur Rauchmelderpflicht

Freitag, 13. Februar ist Rauchmeldertag

Rauchmelderpflicht gilt auch für selbstgenutzte Immobilien

Der erste Rauchmeldertag dieses Jahres findet am Freitag, den 13. Februar statt. Unter dem Motto „Eigentum verpflichtet“ appelliert er an Haus- und Wohnungseigentümer, Rauchmelder auch in ihrer selbst genutzten Immobilie zu installieren. Derzeit gilt in 13 Bundesländern Rauchmelderpflicht. Berlin,  Brandenburg und Sachsen haben die Einführung einer Rauchmelderpflicht angekündigt.

Feuerwehr Ankum mit „neuer“ Drehleiter

Ankumer Drehleiter zur Reparatur in Karlsruhe

psb Ankum. Dem aufmerksamen Bürger dürfte in den nächsten Tagen ein neues Fahrzeug bei der Feuerwehr Ankum auffallen. Doch Halt: So neu sieht es gar nicht aus und es hat dazu auch noch ein Karlsruher Kennzeichen. Richtig, es handelt sich hierbei um eine Ersatzdrehleiter aus dem Hause der Firma Metz mit Sitz in Karlsruhe.