140 Einsätze für die Feuerwehr Ankum in 2015

Erneuter Anstieg der Einsätze - Ortsbrandmeister Koddenberg wiedergewählt

psb Ankum. Sichtlich erfreut über die große Anzahl der erschienenen Kameraden eröffnete Ortsbrandmeister Ulrich Koddenberg im Januar die Jahreshauptversammlung und begrüßte als Ehrengäste den Bürgermeister aus Ankum Detert Brummer – Bange, den stellvertretenden Bürgermeister aus Eggermühlen Stefan Klune, Fachdienstleiter Andreas Schulte, den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Stefan Bußmann sowie den Kreisbrandmeister Cornelis van de Water.

Tolle Tage: Sicherheitstipps der Feuerwehren

Deutscher Feuerwehrverband rät zur Umsicht in der närrischen Saison

Berlin – Deutschlands Jecken starten durch: Vor allem im Rheinland, aber auch in anderen Regionen reiht sich bald Sitzung an Sitzung; den Höhepunkt findet die närrische Saison dann mit den großen Umzügen an den „tollen Tagen“. Damit die pure Lebensfreude nicht durch Unfälle und Brände getrübt wird, gibt der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) folgende Tipps:

BAM Pressemitteilung Nr. 15 vom 18. Dezember 2015
KAUFEN SIE IHR FEUERWERK IN DEUTSCHLAND!

Mit der Richtlinie „Pyrotechnik“ gilt seit 2010 in der EU nur eine Prüfnummer für Silvesterfeuerwerk – die Registriernummer.

In Europa wird Feuerwerk durch benannte Stellen geprüft. Das sind neutrale, unabhängige und kompetente Organisationen, die der EU-Kommission von den jeweiligen Mitgliedstaaten benannt werden. So dürfen benannte Stellen in Polen, Spanien oder Ungarn Feuerwerksartikel prüfen, die für den deutschen Markt bestimmt sind. Derzeit gibt es 10 benannte Stellen in Europa.

Tipps der Feuerwehr: mit Sicherheit unterwegs

18.12.2015 Pressedienst

Feuerwehrverband appelliert: Umfassend vorbereiten, umsichtig reagieren

Berlin – Kilometerlange Staus auf dem Weg in den Urlaub oder zum Besuch der Lieben: Die Weihnachtsfeiertage sind prädestiniert für herausfordernde Verkehrssituationen. „Nicht nur bei Reisen mit dem eigenen Fahrzeug gilt es, sich umfassend vorzubereiten und umsichtig zu reagieren“, erklärt Hartmut Ziebs, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

Alarmübung bei der Firma Hülsmann H+B Lackierwerke in Bersenbrück

Drei Feuerwehren mit ca. 75 Einsatzkräften probten den Ernstfall

psb Bersenbrück. Zu einer unangekündigten Alarmübung bei der Firma Hülsmann H+B Lackierwerke im Bersenbrücker Industriegebiet West wurden am Montagabend die Feuerwehren aus Bersenbrück, Ankum und Talge um 19:24 Uhr per Sirene und Funkmeldeempfänger alarmiert, nachdem dort ein Feuer in einer Halle gemeldet worden war.