eiko_icon F_Bauernhof/ Landwirtschaft Hühnertrockenkothalle am Qualmen


Zugriffe 1504
Einsatzort Details

Bersenbrück, Deesberger Mark
Datum 16.01.2016
Alarmierungszeit 17:27 Uhr
Einsatzbeginn: 17:31 Uhr
Einsatzende 20:05 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 38 Min.
Alarmierungsart Funkmeldeempfänger
Einsatzleiter Ch. Wurst
Mannschaftsstärke 28
eingesetzte Kräfte

Polizei
Rettungswache Ankum
Freiwillige Feuerwehr Ankum
Freiwillige Feuerwehr Bersenbrück
Freiwillige Feuerwehr Talge
Freiwillige Feuerwehr Gehrde
Fahrzeugaufgebot   Polizei  RTW I Ankum 43-83-02  ELW Ankum  TLF 16-25 Ankum  DLK 18/12 Ankum  RW 2 BSB  MTW BSB  GWG BSB  FüKw BSB  TLF 24/50 BSB  LF 16/12 BSB  TLF 16/25 BSB  TSF Talge  TLF 8 Gehrde Ausser Dienst  LF 8 Gehrde
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Rauchentwicklung in einer Hühnertrockenkothalle

 

psb Bersenbrück. Am Samstag um 17:27 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Bersenbrück, Talge und Gehrde per Sirenenalarm und die Drehleitereinheit der Feurwehr Ankum per Funkmeldeempfänger zu einer Hühnertrockenkothalle an der Straße Deesberger Mark alarmiert weil dort von Mitarbeitern eine starke Rauchentwicklung aus der Halle entdeckt worden war.

Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte wurde zur Erkundung ein Trupp unter schwerem Atemschutz zur Erkundung in die verqualmte Halle geschickt. Offene Flammen waren jedoch nicht zu sehen. Des weiteren wurde eine Wasserversorgung zur Halle aufgebaut.

Mehrere Lüfter, darunter auch der Hochleistungslüfter der Feuerwehr Ankum wurden zur Be - und Entlüftung der Halle eingesetzt. Mitarbeiter des Betriebes begannen in der Halle den Trockenkot mit einem Teleskoplader umzuschichten. Gleichzeitig kontrollierten Kameraden mit einer Wärmebildkamera die Kothaufen auf erhöhte Temperaturen. Hier wurden sie auch immer wieder fündig und löschten den Kot mit einem C- Rohr ab. Eine Gefahr für die Hühner im benachbarten Stall bestand während des Feuerwehreinsatzes nicht. Die Betreiber der Halle werden noch am Abend damit beginnen den Trockenkot aus der Halle zu räumen.

Text und Fotos: Patrick Siebrecht

 

 

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder