eiko_icon F_Gebäude_Person_Gefahr


Zugriffe 1573
Einsatzort Details

Gehrde, Lange Straße
Datum 20.11.2016
Alarmierungszeit 00:45 Uhr
Einsatzbeginn: 00:49 Uhr
Einsatzende 01:35 Uhr
Einsatzdauer 50 Min.
Alarmierungsart DME und FME
Mannschaftsstärke 22
eingesetzte Kräfte

Polizei
Rettungswache Quakenbrück
    Rettungswache Schwagstorf
    Rettungswache Ankum
    Freiwillige Feuerwehr Ankum
    Freiwillige Feuerwehr Bersenbrück
    Freiwillige Feuerwehr Gehrde
    Fahrzeugaufgebot   Polizei  RTW Schwagstorf  RTW I Ankum 43-83-02  NEF Ankum  ELW Ankum  TLF 16-25 Ankum  DLK 18/12 Ankum  (H)TLF 16/24 Tr. Ankum  LF 16 - Ts Ankum  RW 2 BSB  MTW BSB  GWG BSB  TLF 24/50 BSB  LF 16/12 BSB  TLF 16/25 BSB  LF 8 Gehrde  MTW Gehrde  TLF 3000 Gehrde
    Brandeinsatz

    Einsatzbericht

    Verschmorter Topf löst Großeinsatz aus

     

    psb Gehrde. In der Nacht von Samstag auf Sonntag um 00:45 Uhr wurden die Feurwehren aus Gehrde und Bersenbrück, die Drehleitereinheit der Feuerwehr Ankum, der Rettungsdienst sowie die Polizei in die "Lange Straße" zu einem Wohnhaus alarmiert.

    Aufgrund mehrere Notrufe löste die Regionalleitstelle Großalarm aus, da die Anrufer eine Verrauchung des Gebäudes meldeten und auch mitteilten das sich noch Personen in dem Wohnhaus befinden würden.

    Von den Feuerwehren aus Gehrde und Bersenbrück wurden mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz ins Gebäude geschickt um Personen zu suchen und zu retten.

    4 Leichtverletzte Personen (3 Kinder mit ihrer Mutter) wurden dem Rettungsdienst, der mit mehreren Rettungswagen und 2 Notarzteinsatzfahrzeugen vor Ort war, übergeben.

    Als Ursache für die Verqualmung stellten die Einsatzkräfte einen verschmorten Topf mit Plastikinnenleben als Übeltäter fest.

    Text und Fotos: Patrick Siebrecht

     

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder