F_Gebäude Brennt Garage


Zugriffe 2728
Einsatzort Details

Ankum, Hoher Weg
Datum 15.02.2016
Alarmierungszeit 13:52 Uhr
Einsatzbeginn: 13:57 Uhr
Einsatzende 15:50 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 58 Min.
Alarmierungsart DME/ FME und Sirene
Einsatzleiter J. Schwuchow
Mannschaftsstärke 20
eingesetzte Kräfte

Polizei
Rettungswache Ankum
SEG 1
    Freiwillige Feuerwehr Ankum
    Fahrzeugaufgebot   Polizei  RTW I Ankum 43-83-02  ELW Ankum  TLF 16-25 Ankum  DLK 18/12 Ankum  (H)TLF 16/24 Tr. Ankum  LF 16 - Ts Ankum
    Brandeinsatz

    Einsatzbericht

    Garagenbrand in der Straße Hoher Weg geht verhältnismäßig glimpflich aus

    Nachbarn entdecken zeitgleich Rauchentwicklung aus Garage und alarmieren die Feuerwehr

    psb Ankum. Zu einem Garagenbrand in der Straße Hoher Weg in Ankum, wurde die Feuerwehr Ankum Montagnachmittag um 13:52 Uhr per Sirenenalarm alarmiert.

    Kurz zuvor hatten die Bewohner zweier Häuser eine Rauchentwicklung aus einer Garage die sich zwischen den beiden Häusern befindet, bemerkt und hatten daraufhin die Feuerwehr alarmiert.

    Bei Eintreffen der Einsatzkräfte trafen diese auf folgende Lage:

    Eine zwischen den Wohnhäusern stehende Garage sowie ein Unterstand gefüllt mit Kaminholz und Gartenutensilien der an eine Doppelgarage grenzt, brannte in voller Ausdehnung. Das Feuer drohte bereits auf die Doppelgarage überzugreifen.

    Mit 3 C- Rohren und 2 Trupps unter schwerem Atemschutz gelang es den Blauröcken das Feuer unter Kontrolle zu bekommen und eine Ausbreitung des Brandes zu verhindern. Glück im Unglück: Nur durch das rasche entdecken des Feuers, gelang es den Besitzern ihre in den Garagen geparkten Autos herauszufahren.

    Um Glutnester im gestapelten Kaminholz erfolgreich ablöschen zu können, musste das Kaminholz mit Schubkarren die von hilfsbereiten Nachbarn zur Verfügung gestellten worden waren, in den Garten gefahren werden. Für eine ausreichende Löschwasserversorgung wurde ein Hydrant in der Wilhelm Krull Straße angezapft und anschließend eine Schlauchleitung zur Einsatzstelle verlegt. Während eine Garage und die Unterstände für Kaminholz, Mülltonnen und Gartenutensilien durch das Feuer zerstört wurden, entstand an der Doppelgarage durch die Hitzeeinwirkung Schäden an einem Fenster sowie an der Außenverkleidung.

    Mit im Einsatz war zunächst ein Rettungswagen der Rettungswache Ankum, dieser wurde im Verlauf des Einsatzes von einem Rettungswagen der SEG 1 abgelöst.

    Die Polizei hat während der Löschmaßnahmen mit der Brandursachenermittlung begonnen.

    Text und Fotos: Patrick Siebrecht

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder