eiko_icon F_Fläche_klein Brennt Fläche auf dem Recyclinghof


Zugriffe 1164
Einsatzort Details

Ankum, Bippener Straße
Datum 15.08.2018
Alarmierungszeit 17:58 Uhr
Alarmierungsart DME/ FME und Sirene
Mannschaftsstärke 36
eingesetzte Kräfte

Polizei
SEG 1
    Freiwillige Feuerwehr Ankum
    Freiwillige Feuerwehr Bippen
      Freiwillige Feuerwehr Kettenkamp
      Fahrzeugaufgebot   Polizei  ELW Ankum  TLF 16-25 Ankum  DLK 18/12 Ankum  (H)TLF 16/24 Tr. Ankum  SW 2000 Ankum  LF 16 - Ts Ankum  LF 16 TS- KatS Ankum  GTLF Ankum  LF 8 Kettenkamp  TLF 8 Kettenkamp
      Brandeinsatz

      Einsatzbericht

      Ankum: Müll brennt auf Recyclinghof an der Bippener Straße

      Explodierende Spraydosen gefährden Einsatzkräfte

      psb Ankum. Am Mittwoch wurden die Feuerwehren aus Ankum, Bippen und Kettenkamp um 17:58 Uhr zu einem Feuer auf dem Gelände eines Recyclinghofes an der Bippener Straße alarmiert.

      Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eingetroffen waren, brannte ein Teil eines etwa 100 Kubikmeter großen Haufens, bestehend aus dem Müll von gelben Säcken. Das Feuer hatte bereits Holzbalken des Hallendaches in Brand gesetzt. Explodierende Spraydosen gefährdeten zudem die Einsatzkräfte.

      Zur Brandbekämpfung wurden im gesamten Einsatzverlauf 8 Trupps unter schwerem Atemschutz eingesetzt. Mit 2 Hohlstrahlrohren wurde das Feuer schnell eingedämmt, dem Löschwasser wurde zudem Schaummittel hinzugefügt um einen besseren Löscherfolg erzielen zu können. Mit einem Bagger wurde der qualmende Müllhaufen abgetragen um diesen ablöschen zu können. Im Anschluss der Löscharbeiten wurde der Müll mit einem Schaumteppich abgedeckt. Um die Löschwasserversorgung aufrecht erhalten zu können, rückte auch das bei der Feuerwehr Ankum stationierte Treckergespann mit 30.000 Litern Löschwasser aus. Rund 60.000 Liter Löschwasser konnten so genutzt werden, ohne das Hydrantennetz zu belasten. Seit Ende Juli steht das Treckergespann welches von  der Samtgemeinde Bersenbrück aufgrund der großen Trockenzeit angefordert wurde, bei der Feuerwehr Ankum und wird bei der Regionalleitstelle Osnabrück als Großtanklöschfahrzeug geführt. Zur Verfügung gestellt, wird das Gespann in Kooperation der Agrar-Service GmbH Nortrup und der SR-Trade und wird von Kräften der Feuerwehr Ankum besetzt.

      Während die Feuerwehr Bippen die Einsatzstelle schnell wieder verlassen konnte, waren die 55 Kameraden der Feuerwehren Ankum und Kettenkamp die mit 10 Fahrzeugen ausgerückt waren bis in die späten Abendstunden im Löscheinsatz.

      Ein Rettungswagen der Schnelleinsatzgruppe des DRK stand für den Fall der Fälle zur Absicherung der Einsatzkräfte bereit.

      Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

      Text: Patrick Siebrecht

      Fotos: Marcel Hellebusch und Patrick Siebrecht

       

       

      sonstige Informationen

      Einsatzbilder