F_Gebäude es brennt in der Wohnung


Zugriffe 819
Einsatzort Details

Ankum, Grüner Weg
Datum 15.09.2022
Alarmierungszeit 18:00 Uhr
Einsatzbeginn: 18:07 Uhr
Einsatzende 19:02 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 2 Min.
Alarmierungsart Digitaler Meldempfänger
Einsatzleiter T. Schulte
Mannschaftsstärke 41
eingesetzte Kräfte

Polizei
Rettungswache Ankum
Freiwillige Feuerwehr Ankum
Fahrzeugaufgebot   Polizei  RTW I Ankum 43-83-02  ELW Ankum  (H)TLF 16/24 Tr. Ankum  SW 2000 Ankum  TLF 3000 Gruppe  LF 20 KatS  DLK 23-12 Ankum
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Ankum: Starke Rauchentwicklung in Wohnung -Essen auf dem Herd

 

Am Donnerstagabend wurden die Rettungskräfte zu einem Brandeinsatz in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Grünen Weg alarmiert. Ein Bewohner kam vorsorglich in ein Krankenhaus.

 

psb Ankum. Am Donnerstagabend um Punkt 18 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Ankum gemeinsam mit dem Rettungsdienst und der Polizei zu einem Mehrfamilienhaus am Grünen Weg in Ankum alarmiert, da ein Brand in einer Wohnung gemeldet worden war.

An der Einsatzstelle eingetroffen, war Brandgeruch aus einer Wohnung im Erdgeschoss wahrnehmbar. Der Bewohner der betroffenen Wohnung war bereits von Ersthelfern aus der Wohnung gerettet worden, bis auf einen Bewohner einer weiteren Wohnung hatten alle Bewohner das Gebäude verlassen. Den verbliebenen Bewohner evakuierten die Einsatzkräfte.

Ein Trupp unter schwerem Atemschutz betrat die betroffene Wohnung und fand einen Klassiker vor: verbranntes Essen auf dem Herd.

Das in einem kleinen Kochtopf schwelende Essen wurde in der Spüle mit Wasser aus dem Wasserhahn abgelöscht und die eingeschaltete Herdplatte ausgeschaltet. Mit einer Wärmebildkamera wurde nach erhöhten Temperaturen an den darüber befindlichen Hängeschränken gesucht, hier konnte glücklicherweise Entwarnung gegeben werden.

Während die Wohnung und das Treppenhaus mit einem Lüfter belüftet wurde, brachte der Rettungsdienst den Bewohner der betroffenen Wohnung vorsorglich in ein Krankenhaus.

Die Ersthelfer hatten alles richtig gemacht: Diese hatten den Notruf abgesetzt, den Bewohner aus der Wohnung gerettet, die Wohnungstür geschlossen und zu guter Letzt sorgten diese mit einem nassen Handtuch, welches vor die Tür gelegt wurde, dafür, dass kein Rauch ins Treppenhaus gelangen konnte.

Die Freiwillige Feuerwehr Ankum war mit 41 Kameradinnen und Kameraden sowie mit 6 Fahrzeugen für rund 1 Stunde im Einsatz. Neben den eingesetzten Kräften von der Feuerwehr waren auch die Polizei und ein Rettungswagen im Einsatz.

 

Text und Fotos: Patrick Siebrecht

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder