Feuer_2 DLK Einheit zur Einsatzstelle


Zugriffe 564
Einsatzort Details

Fürstenau, Antener Straße
Datum 24.10.2021
Alarmierungszeit 12:02 Uhr
Einsatzende 13:55 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 53 Min.
Alarmierungsart Digitaler Meldempfänger
Mannschaftsstärke 16
eingesetzte Kräfte

Polizei
SEG 1
    Freiwillige Feuerwehr Ankum
    Freiwillige Feuerwehr Schwagstorf
    Freiwillige Feuerwehr Fürstenau
    Fahrzeugaufgebot   Polizei  DLK 18/12 Ankum  TLF 3000 Gruppe  LF 16- Ts Schwagstorf  LF 8/6 Schwagstorf  HLF 20/16 Fürstenau  ELW 1 Fürstenau
    Brandeinsatz

    Einsatzbericht

    Fürstenau: Anbauten von Gaststätte brennen-Übergreifen auf Restaurant kann verhindert werden

    psb Fürstenau. Am Sonntagmittag sind aus noch ungeklärter Ursache zwei Anbauten eines Restaurants auf dem Gelände des Fürstenauer Campingplatzes an der Antener Straße in Brand geraten. Ein weiterer Anbau wurde beschädigt, das Restaurant wurde durch Ruß stark in Mitleidenschaft gezogen.

    Um 12:02 Uhr wurde die Drehleitereinheit der Feuerwehr Ankum durch die anrückenden Kräfte nachalarmiert.

    Beim Eintreffen der ersten Blauröcke brannten 2 von drei Anbauten  in voller Ausdehnung. Im dritten Anbau, auf welches sich der Brand gerade ausbreitete befand sich ein umfangreiches Gasflaschenlager, welches von den Einsatzkräften leer geräumt wurde. Die Flammen drohten sich gleichzeitig auf den Dachstuhl und Räume der Gaststätte auszubreiten.

    Mit mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz und mehreren C-Rohren konnte eine weiteres ausbreiten der Flammen verhindert werden. Im Rahmen der Nachlöscharbeiten mussten die Anbauten teilweise ausgeräumt und mit Schaum geflutet werden. Von der Feuerwehr Ankum wurden 2 Trupps mit schwerem Atemschutz eingesetzt, ein dritter Trupp wurde als Sicherheitstrupp vorgehalten. Um die Gaststätte vom Rauch zu befreien, setzten die Ankumer Blauröcke ihren Hochleistungslüfter ein.

    Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ein Rettungswagen der SEG 1 befand sich ebenfalls im Einsatz.

    Text und Fotos: Patrick Siebrecht

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder