eiko_icon F_Fläche_klein Nachlöscharbeiten mehrere Glutnester


Zugriffe 927
Einsatzort Details

Ankum, Westerholte Hamberger Straße
Datum 15.09.2016
Alarmierungszeit 12:23 Uhr
Einsatzbeginn: 12:28 Uhr
Einsatzende 14:25 Uhr
Einsatzdauer 2 Std. 2 Min.
Alarmierungsart DME und FME
Mannschaftsstärke 15
eingesetzte Kräfte

Freiwillige Feuerwehr Ankum
Fahrzeugaufgebot   ELW Ankum  TLF 16-25 Ankum  (H)TLF 16/24 Tr. Ankum
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Nachlöscharbeiten am Donnerstag:

psb Ankum. 2 Tage später, am Donnerstag wurde die Feuerwehr Ankum um 12:23 Uhr zu Nachlöscharbeiten alarmiert.

Die Eigentümer hatten tags zuvor immer wieder kleiner Glutnester abgelöscht und Sand auf der vom Brand betroffenen Fläche ausgebracht. Von der Feldseite her wurde Wasser aus Güllefässern verteilt.

Am Donnerstag hatten sich begünstigt durch den auffrischenden Wind, wieder mehrere Glutnester gebildet, sodass sich die Besitzer entschieden die Feuerwehr zur Hilfe zu holen.

Die Einsatzkräfte rückten daraufhin mit den beiden Tanklöschfahrzeugen und dem Einsatzleitwagen an. Mit den beiden Schnellangriffen der Tanklöschfahrzeuge wurden bis gegen 14 Uhr Nachlöscharbeiten durchgeführt. Um 14:30 Uhr war dann der Einsatz beendet.

Ermittlungsergebnisse der Polizei:

Nach ersten Ermittlungen der Polizei besteht der Verdacht der fahrlässigen Brandstiftung. Unbekannte Personen hatten offensichtlich ein Lager-/Grillfeuer veranstaltet und dadurch den Brand herbeigeführt. Der entstandene Schaden an dem Baumbestand und einer angrenzenden Ackerfläche wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Die Polizei Bersenbrück bittet Zeugen, die verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, sich zu melden. Hinweise werden unter der Rufnummer 05439/9690 entgegengenommen.

Text und Fotos: Patrick Siebrecht

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder