eiko_icon F_gebäude Es brennt im Keller/ stark verqualmt


Zugriffe 1427
Einsatzort Details

Ankum, Beeketal
Datum 08.10.2016
Alarmierungszeit 12:59 Uhr
Einsatzbeginn: 13:02 Uhr
Einsatzende 14:17 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 18 Min.
Alarmierungsart DME/ FME und Sirene
Einsatzleiter U. Koddenberg
Mannschaftsstärke 27
eingesetzte Kräfte

Polizei
Rettungswache Ankum
Freiwillige Feuerwehr Ankum
Fahrzeugaufgebot   Polizei  RTW I Ankum 43-83-02  TLF 16-25 Ankum  DLK 18/12 Ankum  (H)TLF 16/24 Tr. Ankum  SW 2000 Ankum  LF 16 - Ts Ankum
Brandeinsatz

Einsatzbericht

Trockner brannte in einem Keller

Rauchmelder alarmieren Bewohner – Keine Verletzten

psb Ankum. Am Samstagnachmittag um 12:59 Uhr wurde die Feuerwehr Ankum per Sirenenalarm zu einem Kellerbrand in die Straße Beeketal in Ankum Westerholte alarmiert.

Die Bewohner des von 2 Familien genutzten Hauses, waren auf die ausgelösten Rauchmelder aufmerksam geworden und hatten nach der Ursache für die Auslösung der Rauchmelder gesucht. Als sie die Kellertür öffneten drang dichter Rauch heraus. Sofort wurde die Tür wieder verschlossen und über den Notruf die Feuerwehr alarmiert. Alle Bewohner konnten sich unverletzt aus dem Haus retten.

Nach dem Eintreffen am Einsatzort begab sich ein Atemschutztrupp in den Keller des Wohnhauses um der starken Verqualmung auf den Grund zu gehen. Gleichzeitig brachte ein weiterer Atemschutztrupp einen Rauchvorhang an der Kellertür an, um ein weiteres austreten von Rauchgasen aus dem Keller zu minimieren.

Schnell wurden die Einsatzkräfte im Keller fündig: Der Inhalt eines Trockners hatte angefangen zu brennen. Der Trockner wurde vom Stromnetz getrennt und dann aus dem Haus getragen. Auf dem Hof der Bewohner wurde dann der Inhalt des Trockners abgelöscht.

Um den Keller rauchfrei zu bekommen, wurde dieser anschließend mit einem Hochleistungslüfter belüftet.

Text und Fotos : Patrick Siebrecht

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder