TH_U_Rettungsdienst PKW in Graben


Zugriffe 2814
Einsatzort Details

Ankum, Kettenkamper Weg
Datum 16.02.2020
Alarmierungszeit 00:27 Uhr
Einsatzbeginn: 00:30 Uhr
Einsatzende 01:17 Uhr
Einsatzdauer 50 Min.
Alarmierungsart Digitaler Meldempfänger
Einsatzleiter T. Schulte
Mannschaftsstärke 20
eingesetzte Kräfte

Polizei
Rettungswache Ankum
Freiwillige Feuerwehr Ankum
Freiwillige Feuerwehr Kettenkamp
Fahrzeugaufgebot   Polizei_mehrere  RTW I Ankum 43-83-02  NEF Ankum  ELW Ankum  (H)TLF 16/24 Tr. Ankum  LF 16 - Ts Ankum  TLF 3000 Gruppe  LF 8 Kettenkamp  TLF 8 Kettenkamp
Technische Hilfeleistung

Einsatzbericht

Ankum: Erneut schwerer Verkehrsunfall in Ankum

In der Nacht zum Sonntag ereignete sich auf dem Kettenkamper Weg ein Verkehrsunfall bei dem der Fahrer eines PKW schwer verletzt wurde, der dritte Verkehrsunfall bei Ankum in 14 Tagen.

psb Ankum. Ein Fahrer eines Opel befuhr den Kettenkamper Weg aus Ankum kommend, als dieser nach rechts auf den Seitenstreifen abkam, nach links in einen Graben schleuderte, gegen ein Betonrohr prallte und mehrere Meter weit mit seinem Wagen gegen eine Böschung flog und dann auf der Straße zum Stehen kam. Um 00:27 Uhr wurden die Feuerwehren aus Ankum und Kettenkamp, sowie Rettungsdienst und Polizei alarmiert.

Um den schwer verletzten Fahrer aus dem Fahrzeug retten zu können wurde in Absprache mit dem Rettungsdienst die Fahrertür mit Schere und Spreizer geöffnet. Nach der Rettung des Unfallfahrers wurde die Fahrzeugbatterie abgeklemmt und die Straße gereinigt. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen, der Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Feuerwehren Ankum und Kettenkamp waren mit 6 Fahrzeugen und 32 Kräften für rund 50 Minuten im Einsatz.

Text und Fotos: Patrick Siebrecht[psb]

 

sonstige Informationen

Einsatzbilder